Qualifikation für die RKK- Landesmeisterschaften

Auf verschiedenen Tanzturnieren in der Region können sich zur Zeit Gardetanzgruppen, Solo-Tänzerinnen und Tanzpaare in ihren Altersklassen durch gute Platzierungen und das zweimalige Erreichen der nötigen Qualifikationspunktzahl die Teilnahme an den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften des RKK Ende September sichern. 
Das Tanz-Team des TuS Bannberscheid startete mit ihren Trainern Sandra Henel und Marco Stein Anfang April in Koblenz in die Qualifikationsphase. Nach den neuen Bewertungskriterien lief es hier für den TuS aber gar nicht rund, und so begab man sich auf die Fehlersuche und intensivierte die Trainingsarbeit, um Ende April in Neuwied deutlich bessere Ergebnisse zu erzielen.
Und dies sollte auch der Fall sein: Solo-Tänzerin Bianca Henel (siehe Foto) präsentierte bei den Neuwieder Stadtmeisterschaften erstmals in neuem Kostüm ihren neuen Tanz, erhielt für die Darbietung 41,0 Punkte und sicherte sich so ihre erste Qualifikation. Aber auch für die Tanzgarde (siehe Foto) des TuS brachte das harte Training den erhofften Erfolg, denn mit 43,0 Punkten eroberte sie sich einen Platz auf dem Treppchen und ebenfalls ihre erste Qualifikation.

Bianca Henel

TuS Tanzgarde

Die nächste Qualifikationsstation waren danach die 29. Westerwald-Meisterschaften Anfang Mai in Neuhäusel, die für das Tanzteam der TuS Bannberscheid erneut erfolgreich verliefen.

Solo-Tänzerin Bianca Henel konnte sich bei diesem Turnier um 0,4 Punkte verbessern und hatte somit ihre zweite erforderliche Qualifikationsplatzierung für die Landesmeisterschaften in der Tasche! Und die Damengarde (siehe Foto) des TuS darf sich jetzt Westerwald-Meister 2019 nennen, denn auch sie verbesserte sich um 0,2 Punkte, belegte den 1. Platz und sicherte sich ebenfalls die zweite Qualifikation! Tanz-Mariechen Luisa Schmehl (siehe Foto) ging erstmals bei einem RKK-Turnier an den Start, präsentierte sich ausgezeichnet und wurde mit ihrer ersten Qualifikation für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften belohnt! (sh/rh; Fotos: TuS-Tanzgruppe)

TuS Damengarde
Luisa Schmehl

Rückblick auf die Karnevalssession 2018/19

Nachfolgend ein kleiner Rückblick der Tanztrainer des TuS Bannberscheid, Sandra Henel und Marco Stein (auf dem Foto in der Mitte), zur Karnevalssession 2018/19:

„Am 11.11. ging es für unsere Tanzgarde zur Sessionseröffnung auf Schloß Montabaur. Hier präsentierten wir erstmals unser neues Medley und stellten fest, dass sich das intensive Training gelohnt hatte, denn das Publikum honorierte unseren Auftritt mit tosendem Beifall!

Doch auf dem Erfolg ausruhen gibt’s bei uns nicht, also wurde weiter fleißig trainiert, denn es standen für unser Medley schon die nächsten Auftritte an: 20.01., Niederbreitbach, 27.01., Selters, 17.02., Stromberg, 23.02., Niederahr, 28.02., Stromberg, 28.02., Leuterod. Zusätzlich war das TuS-Tanzpaar André Frydryszek-Klug & Chiara Ronja Blech am 16.02. in Gappenach, am 23.02. in Stromberg und gemeinsam mit unserem befreundeten Tanzpaar Patti & Dominic am 20.01. in Niederbreitbach und am 02.02. in Kleinmaischeid auf der Bühne zu sehen. Solomariechen Chiara Blech präsentierte ihr Können zudem auf der Bühne in Nauort (16. u. 23.02.), sowie am 17.02. in Limburg-Offheim. Außerdem tanzte sie sogar auf Wunsch des Bürgermeisters am 04.03. zu Ehren des Prinzenpaares beim Limburger Magistratsempfang. Tanzküken Bianca Henel war ebenfalls aktiv, sprang kurzfristig ein und war gemeinsam mit Chiara am 23.02. in Nauort dabei. Auch beim Kinderkarneval in Selters (27.01.), beim Auftritt in Boden (01.03.) und bei ihrem Einsatz in Ruppach-Goldhausen (02.03.) hat auch sie ihr Können gezeigt. Das neueste Tanzmariechen des TuS, Luisa Schmehl, hatte ihren Premieren-Auftritt am 27.01. in Selters und zeigte auch am 02.03. in Ruppach-Goldhausen, welche Fähigkeiten in ihr stecken. Der Abschluss der Karnevalssession stand dann am 02.03. in Masburg (in der Nähe von Kaisersesch) an: Auf der Kappensitzung des MCV traten Bianca Henel und Chiara Blech sozusagen als „Jubiläumsgeschenk“ auf die Bühne und boten dem  fantastischen Publikum eine Tanzvorführung vom Feinsten!“ (sh/rh)

Damentanzgruppe des TuS

Sie ist wieder sehr aktiv, die Damentanzgruppe des TuS Bannberscheid: Tanzgarde, Solomariechen und Tanzpaar präsentieren sich in der bereits laufenden Session schon auf vielen Fastnachtsveranstaltungen und Tanzturnieren in der Region und zeigten ihr Können dem begeisterten Publikum. Auf dem Foto, das auf dem Schlosshof in Montabaur entstand, hat das Team ihr Trainergespann, Marco Stein und Sandra Henel, in die Mitte genommen. (rh)

Rheinland-Pfalz-Meisterschaft des Landesverbandes für Spielmannswesen – 6. RLP-Tanzsportpokal in Koblenz-Moselweiß

Das erfolgreiche Tanzteam des TuS Bannberscheid nach seinen hervorragenden Auftritten in Koblenz-Moselweiß.

Überglücklich und sehr erfolgreich kehrte das Tanzsport-Team des TuS Bannberscheid mit ihren Trainern Sandra Henel und Marco Stein am 21.10.17 vom Tanzsportpokal-Event in Koblenz zurück!

„Was für ein turbulenter Tag! Es fing vormittags schon damit an, dass bei unserem Tanzküken, Solotänzerin (Gardetanz) Bianca Henel, die Musik bei ihrem Auftritt nicht richtig abgespielt wurde. Nachdem sie dann knapp 5 Minuten auf der Bühne gewartet hatte, musste sie diese erst mal wieder verlassen, um dann nochmals neu zu starten. Nach diesem Nervenstress für sie und die Trainer begann das Warten bis zur Siegerehrung, um dann überglücklich zu erfahren, dass Bianca Henel sich trotz allen Widrigkeiten eine SILBERMEDAILLE ertanzt hatte“, war Trainerin Sandra Henel auch ein paar Tage danach noch ganz aufgeregt.

Jetzt folgte der tolle Auftritt von Solomariechen Chiara Ronja Blech, die an diesem Tag erneut allen zeigte, was in ihr steckt und der mit der heiß ersehnten und hoch verdienten GOLDMEDAILLE belohnt wurde! Aber viel Zeit hatte sie danach nicht, um sich über den schönen Erfolg ausgiebig zu freuen, denn knapp 20 Minuten später stand bereits die Turnier-Premiere mit ihrem Tanzpaar-Partner André Frydryszek-Klug auf dem Programm! Nach dem sehr gelungenen Tanz verletzte sich Chiara aber leider bei der eindrucksvollen Schlußpose und musste noch auf der Bühne ärztlich versorgt werden („Herzlichen Dank nochmals an alle Helfer!“). Ihr Auftritt wurde, da sie ihren Tanz ja bis zum Ende fehlerfrei präsentierten, auch voll gewertet und mit einer GOLDMEDAILLE ausgezeichnet.

Für Aufsehen sorgte im Anschluß auch der Garde-Solotanz von TuS-Neuzugang Marie-Ines Noll, die hier noch letztmals für den CV Niederlahnstein an den Start ging. Nach langer Verletzungspause schaffte sie es, ihren Tanz in voller Länge auf der Bühne zu zeigen und sich mit ihrer tollen Ausstrahlung eine sehr gute BRONZEMEDAILLE zu ertanzen! Vor dem Auftritt der Damengarde des TuS Bannberscheid, der der Schreck über die Verletzung von Chiara Blech, die auch in dieser Formation mitwirkt, noch deutlich anzumerken war, hieß es dann: Ohne sie starten oder Auftritt absagen!? Sandra Henel: „Die Mädels haben dann einstimmig beschlossen: Ab auf die Bühne und für Chiara alles geben!“ Gesagt – getan! Das neu formierte Team (für 3 Tänzerinnen war es sogar das erste Turnier und die Aufregung entsprechend groß) präsentierte sich ausgezeichnet und sorgte mit 1,561 Punkten für eine SILBERMEDAILLE (Anm.: bei 1,50 Punkten gibt‘ s Gold!).

Zuletzt am Start waren dann die Gardetänzerinnen Selina Kuh & Lisa Wolodin, die als Duo in der gleichen Klasse wie die Paare starteten. Beide Tänzerinnen überzeugten die Jury durch Synchronität und Ausstrahlung, was ihnen mit 1,0 Punkten die mehr als verdiente GOLDMEDAILLE sicherte. Aber damit noch nicht genug: Auf Grund ihrer fantastischen Punktzahl haben die beiden auch noch den Titel „LANDESMEISTER RHEINLAND-PFALZ 2017“ als Tanzpaar errungen!

„Insgesamt haben sich unsere Mädels in Koblenz 3 x GOLD, 2 x SILBER, 1 x BRONZE und auch einen  Landesmeistertitel ertanzt und sind somit ALLE für die Deutsche Meisterschaft des Landes-Spielleuteverbandes am 21.04.2018 im Offenburg-Bohlsbach qualifiziert! Wir sind sehr stolz auf euch“, jubelte das TuS-Trainerteam nach einem langen Turniertag und freute sich mit den Aktiven über die tollen Erfolge. (sh/rh)

Hessischer Tanzsportpokal 2017

Der Hessische Tanzsportpokal (Verband: Landesspielleutewesen) fand am 03.06.2017 bei dem Verein „The Sound of Frankfurt“ im Sport- und Freizeitzentrum in Frankfurt-Kalbach statt.

Für den TuS 07 Bannberscheid gingen dort unser Tanzküken Bianca Henel sowie unsere Solotänzerin Chiara Ronja Blech an den Start.

Bianca Henel ertanzte sich Gold

Bianca startete in der Kinder-/Schülerklasse bis 14 Jahre in Starterfeld von 9 Gruppen aus den Bereichen Gardetanz Solo, Showtanz Freestyle, Showtanz modern mit und ohne Hebungen, Majorettentanz mit und ohne Hilfsmittel und Cheerleadertanz.

Als Einzige schaffte sie es, sich die Goldmedaille zu ertanzen mit einer Wertung von 1,351 Punkten ! (Anm. S. Henel: beste mögliche Wertung ist 0,5 – Gold gibt es bis zur Wertung von 1,50 Punkten)

Somit ertanzte sich Bianca den Titel des Hessenmeisters sowie den Tanzsportpokal 2017 und konnte überglücklich 3 Pokale und 3 Urkunden mit nach Hause nehmen!

Chiara Ronja Blech mit ihrer sehr guten Silbermedaille

Chiara startete in einem großen Starterfeld von 29 Gruppen/Solisten! Sie ist ganz knapp an der Goldmedaille vorbeigetanzt und bringt mit 1,574 Punkten (Anm. S.Henel: nur 0,074 Punkte trennen von Gold!) und eine sehr gute Silbermedaille nach Hause!

Bianca und Chiara haben sich durch ihre sehr guten Wertungen für die Deutsche Meisterschaft im Landesspielleutewesen in Offenburg im April 2018 qualifiziert!

German Dance Trophy 2018 – wir kommen!

Jetzt heißt es noch für die Damengarde und unser Duo Selina und Lisa fleißig weiter trainieren!

Im Oktober versuchen sie in Koblenz bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft ihr Ticket für die GDT zu lösen. In Frankfurt konnte die Damengarde leider nicht an den Start gehen, da die Gruppe großen Zuwachs bekommen hat und wir jetzt erst einmal den Tanz neu einstudieren bzw. umbauen müssen. Schließlich gilt es, den Rheinland-Pfalz-Meister-Titel von 2015 zu verteidigen!

Wir sind stolz auf unsere Mädels

 

Das junge Tanz-Duo des TuS, Lisa Wolodin und Selina Kuh, war in Herschbach als einziges Duo am Start und wurde daher zusammen mit den Tanzpaaren gewertet. Gegen ein starkes Tanzpaar konnten sie sich natürlich nicht durchsetzen und erreichten damit den 2. Platz! Tanztrainerin Sandra Henel: „Trotzdem sind wir sehr stolz auf die beiden Mädels! Sie haben mal wieder gezeigt, welche Power und Synchronität  (siehe Foto) in ihnen steckt! Aber stolz sind wir natürlich auf ALLE unsere Mädels, denn wir sind mit ihnen auf dem richtigen Weg!“ Das Gruppenfoto zeigt nochmals das Tanz-Duo Lisa Wolodin & Selina Kuh in ihren blaue Kostümen zusammen mit den beiden Solo-Mariechen des TuS, Chiara Blech & Bianca Henel (l.) und Garde-Tänzerin Christina Stahlhofen (r.).