Rheinland-Pfalz-Meisterschaft des Landesverbandes für Spielmannswesen – 6. RLP-Tanzsportpokal in Koblenz-Moselweiß

Das erfolgreiche Tanzteam des TuS Bannberscheid nach seinen hervorragenden Auftritten in Koblenz-Moselweiß.

Überglücklich und sehr erfolgreich kehrte das Tanzsport-Team des TuS Bannberscheid mit ihren Trainern Sandra Henel und Marco Stein am 21.10.17 vom Tanzsportpokal-Event in Koblenz zurück!

„Was für ein turbulenter Tag! Es fing vormittags schon damit an, dass bei unserem Tanzküken, Solotänzerin (Gardetanz) Bianca Henel, die Musik bei ihrem Auftritt nicht richtig abgespielt wurde. Nachdem sie dann knapp 5 Minuten auf der Bühne gewartet hatte, musste sie diese erst mal wieder verlassen, um dann nochmals neu zu starten. Nach diesem Nervenstress für sie und die Trainer begann das Warten bis zur Siegerehrung, um dann überglücklich zu erfahren, dass Bianca Henel sich trotz allen Widrigkeiten eine SILBERMEDAILLE ertanzt hatte“, war Trainerin Sandra Henel auch ein paar Tage danach noch ganz aufgeregt.

Jetzt folgte der tolle Auftritt von Solomariechen Chiara Ronja Blech, die an diesem Tag erneut allen zeigte, was in ihr steckt und der mit der heiß ersehnten und hoch verdienten GOLDMEDAILLE belohnt wurde! Aber viel Zeit hatte sie danach nicht, um sich über den schönen Erfolg ausgiebig zu freuen, denn knapp 20 Minuten später stand bereits die Turnier-Premiere mit ihrem Tanzpaar-Partner André Frydryszek-Klug auf dem Programm! Nach dem sehr gelungenen Tanz verletzte sich Chiara aber leider bei der eindrucksvollen Schlußpose und musste noch auf der Bühne ärztlich versorgt werden („Herzlichen Dank nochmals an alle Helfer!“). Ihr Auftritt wurde, da sie ihren Tanz ja bis zum Ende fehlerfrei präsentierten, auch voll gewertet und mit einer GOLDMEDAILLE ausgezeichnet.

Für Aufsehen sorgte im Anschluß auch der Garde-Solotanz von TuS-Neuzugang Marie-Ines Noll, die hier noch letztmals für den CV Niederlahnstein an den Start ging. Nach langer Verletzungspause schaffte sie es, ihren Tanz in voller Länge auf der Bühne zu zeigen und sich mit ihrer tollen Ausstrahlung eine sehr gute BRONZEMEDAILLE zu ertanzen! Vor dem Auftritt der Damengarde des TuS Bannberscheid, der der Schreck über die Verletzung von Chiara Blech, die auch in dieser Formation mitwirkt, noch deutlich anzumerken war, hieß es dann: Ohne sie starten oder Auftritt absagen!? Sandra Henel: „Die Mädels haben dann einstimmig beschlossen: Ab auf die Bühne und für Chiara alles geben!“ Gesagt – getan! Das neu formierte Team (für 3 Tänzerinnen war es sogar das erste Turnier und die Aufregung entsprechend groß) präsentierte sich ausgezeichnet und sorgte mit 1,561 Punkten für eine SILBERMEDAILLE (Anm.: bei 1,50 Punkten gibt‘ s Gold!).

Zuletzt am Start waren dann die Gardetänzerinnen Selina Kuh & Lisa Wolodin, die als Duo in der gleichen Klasse wie die Paare starteten. Beide Tänzerinnen überzeugten die Jury durch Synchronität und Ausstrahlung, was ihnen mit 1,0 Punkten die mehr als verdiente GOLDMEDAILLE sicherte. Aber damit noch nicht genug: Auf Grund ihrer fantastischen Punktzahl haben die beiden auch noch den Titel „LANDESMEISTER RHEINLAND-PFALZ 2017“ als Tanzpaar errungen!

„Insgesamt haben sich unsere Mädels in Koblenz 3 x GOLD, 2 x SILBER, 1 x BRONZE und auch einen  Landesmeistertitel ertanzt und sind somit ALLE für die Deutsche Meisterschaft des Landes-Spielleuteverbandes am 21.04.2018 im Offenburg-Bohlsbach qualifiziert! Wir sind sehr stolz auf euch“, jubelte das TuS-Trainerteam nach einem langen Turniertag und freute sich mit den Aktiven über die tollen Erfolge. (sh/rh)